Loading
Rodriguez - Precision in Motion
RodriguezXXX
03.09.2015

Pressemitteilung
Ausbildung mit Perspektive

Gerade in der heutigen Zeit ist der Fachkräftemangel in Deutschland in aller Munde. Um personellen Engpässe in der Zukunft vorzubeugen, setzt Rodriguez auf die Ausbildung junger Menschen als Basis für einen qualifizierten Mitarbeiterstamm.

Azubis bei Rodriguez: (oben v.l. ) Marc Bruchmann, Marc Sprave, Dennis Hense (unten v..l.) Gina Dreßen, Chantal Flotow, Timor Etcioglu, Michail Kamagaev, Marco Santamaria

Azubis bei Rodriguez: (oben v.l. ) Marc Bruchmann, Marc Sprave, Dennis Hense (unten v..l.) Gina Dreßen, Chantal Flotow, Timor Etcioglu, Michail Kamagaev, Marco Santamaria

Rodriguez ist als innovatives Unternehmen und führender Anbieter von Dünnringlagern, Präzisions-Rollenlagern, Sonderlagern und Lineartechnik auf qualifizierte Fachkräfte angewiesen. Die Leistungsstärke des Unternehmens basiert nicht nur auf einem modernen Maschinenpark, sondern vor allem auf der umfassenden Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. "Fach- und Führungskräfte von morgen rekrutieren wir nach Möglichkeit aus den Reihen der Auszubildenden von heute", erklärt Nicole Dahlen, Ausbildungsbeauftragte von Rodriguez.

Vom Azubi zur Festanstellung

Das Worten auch Taten folgen zeigen die Zahlen aus diesem Jahr: So wurden vier Absolventen als Kauffrau und Kaufmann im Groß- und Außenhandel, als Zerspannungsmechaniker mit Fachrichtung Fräsmaschinensysteme sowie als Fachkraft für Lagerlogistik nach ihrer Ausbildung in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen.

Zudem haben im August und September diesen Jahres drei neue Azubis ihre Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau, zum Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration sowie zum CNC-Zerspanungsmechaniker begonnen. Einer von ihnen arbeitet bereits seit März 2015 in der Fertigung von Rodriguez, was zeigt, dass jedem Mitarbeiter umfassende Entwicklungsmöglichkeiten offenstehen. Ein vierter Azubi begann im September 2014 seine Ausbildung zum CNC-Zerspanungsmechaniker und befindet sich nun im 2. Lehrjahr.

"Unsere Mitarbeiter sollen sich bei uns wohlfühlen und werden ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend weiterentwickelt", erläutert Nicole Dahlen die Personalpolitik des Unternehmens. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Festangestellten und Azubis ermöglicht zudem einen bestmöglichen Wissenstransfer.